AGBs werden hier unterschieden in AGBS für EVENTS und AGBs für den Verkauf von Waren!

Allgemeine Geschäftsbedingungen für

EVENT DIENSTLEISTUNGEN

Vertragliche Regelung zwischen BOGENFREUND, vertreten durch Dr. Oliviero De Simone, im Folgenden BOGENFRUND oder Veranstalter genannt, und den Käufern und den Teilnehmern eines angebotenen Kurses, im folgendem “Käufer” und “Teilnehmer” genannt. Diese Geschäftsbedingungen berücksichtigen auch die vom Gesetzgeber festgelegten Regelungen zum Fernabsatzgesetz, das bei Onlinebuchung zum Tragen kommt. Entsprechende Bereiche mit dieser besonderen Gültigkeit sind gekennzeichnet.
 

1. Veranstalter

BOGENFREUND
Inh. Dr. Oliviero De Simone
Zum Ahlftener Flatt 31
29614 Soltau
 

2. Leistung

Der Leistungsumfang ist dem jeweiligen Angebot zu entnehmen. Bei der Durchführung von Veranstaltungen behält sich BOGENFREUND Änderungen und Abweichungen einzelner Leistungen vor, die nach Vertragsabschluss notwendig werden, soweit diese Änderungen oder Abweichungen nicht erheblich sind und den Inhalt der gebuchten Veranstaltung nicht beeinträchtigen. Änderungen der im jeweiligen Angebot spezifizierten Leistungen und Kosten durch Wünsche des Auftraggebers bedürfen der Bestätigung von BOGENFREUND .

3. Vertragsabschluss

Mit der Anmeldung bietet der Veranstalter dem Kunden den Abschluss eines Vertrages zur Teilnahme an einer Veranstaltung an. Die Anmeldung kann mündlich, fernmündlich, schriftlich (auch formlos) erfolgen oder per Onlinebuchung erfolgen. Sonderwünsche und Anmeldungen, die an Bedingungen geknüpft sind, bedürfen der mündlichen oder schriftlichen Zustimmung des Veranstalters. Der Vertrag kommt mit Annahme durch BOGENFREUND zu Stande, die Annahme bedarf keiner bestimmten Form. Mit der Anmeldung erkennt der Kunde an, dass er für seine eigenen Handlungen im Rahmen der Tour und deren Folgen selbst verantwortlich ist.

Onlinebuchung und Fernabsatzgsetz:
Bei einer Onlinebuchung bestimmt das Überweisen der Kursgebühr durch den Teilnehmer nicht allein den Vertragsabschluss. Die schriftliche Bestätigung des Veranstalters ist zwingend notwendig. Sollte eine Doppelbuchung oder ein Entfallen des Kurses zur Überschneidung mit der betreffenden Buchung geführt haben und kann diese daher nicht bestätigt werden, erstattet BOGENFREUND eine bereits gezahlte Kursgebühr vollumfänglich zurück.

4. Vertragsgegenstand

BOGENFREUND erklärt sich mit Abschluss dieses Vertrages bereit, den Kursteilnehmer auf dem angegebenen Kurs fortzubilden und ihn nach eigenem Ermessen mit nötigen Informationen zu beliefern. Der Teilnehmer erhält das Recht, am unten angegebenen Datum an dem entsprechend genannten Kurs teilzunehmen.

5. Haftung

Wenn der Kursteilnehmer das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, ist die unterschriebene Einwilligung eines Erziehungsberechtigten nötig. Kursteilnehmer im Alter zwischen 12 und 18 Jahren benötigen die Begleitung einer erwachsenen Begleitperson. Die Teilnahme vom Kindern unter 12 Jahren ist nur in vorheriger Absprache möglich.

Die Teilnehmer sind verpflichtet, den Sicherheitsanweisungen von BOGENFREUND Folge zu leisten. Mit der Anmeldung erkennen sie Sie an, dass Sie für Ihre eigenen Handlungen im Rahmen der Tour oder des Kurses und deren Folgen selbst verantwortlich sind. Sollten Sie mit gesundheitlichen Risiken konfrontiert sein, so informieren Sie uns bitte frühzeitig.

6. Haftungsausschluss

BOGENFREUND übernimmt keine Haftung für mögliche gesundheitliche Schäden oder Verletzungen während des Kurses, sofern sie nicht von BOGENFREUND grob fahrlässig herbeigeführt wurden. Der Kursteilnehmer übernimmt Eigenverantwortung über all seine Handlungen. Die eigenen Kräfte des Kursteilnehmers müssen eingeschätzt werden. Der Teilnehmer bestätigt eine gültige Haftpflicht- und Gesundheitskrankenversicherung abgeschlossen zu haben. Eine Haftung für miteingebrachte Gegenstände wie beispielsweise Kameras und Messer des Kursteilnehmers ist ausgeschlossen. Ausgegebene Gegenstände und Werkzeuge sind und bleiben das Eigentum von BOGENFREUND und müssen pfleglich behandelt werden. Beschädigungen müssen unverzüglich dem Kursleiter gemeldet werden.

7. Voraussetzung

Voraussetzung zur Teilnahme des Kurses ist eine stabile psychische und physische Gesamtkonstitution des Teilnehmers. Ist der Kursleiter der Ansicht, dass diese nicht bestehen, ist er berechtigt, den Kursteilnehmer teilweise oder vollständig vom Kurs ohne Anspruch von Schadensersatz seitens des Kursteilnehmers auszuschließen.

8.1. Leistungen und Preise

Die zu den Kursen angegebenen Preise sind bindend. Bei einer partiellen Kursteilnahme kann dem Kunden von DIE ABENTEURER vorab ein Angebot unterbreitet werden. Nach einer Buchung ist folgende Gebührenregelungen bei einer möglichen Stornierung verbindlich:

  • 1 Monat bis 21 Tage vor Veranstaltungsbeginn: 60 Euro pauschal *
  • ab 20. bis 8. Tag vor der Veranstaltung: 50 % des Veranstaltungspreises *
  • 7 Tage vor Beginn des Kurses und der verbindlichen Rückmeldung des Teilnehmers kann die Kursgebühr bei Absage seitens des Kursteilnehmers nicht mehr rückerstattet werden *

Sämtliche Kostenpauschalen verstehen sich zuzüglich eventuell getätigter Ausgaben, Auslagen oder Anschaffungen von BOGENFREUND (z.B. extra für das gebuchte Event beschafftes Equipment), die nicht mehr rechtzeitig rückabgewickelt werden können. Eine Stornierung ist nur schriftlich möglich (auch per E-Mail) und bedarf zur Gültigkeit der Bestätigung durch BOGENFREUND .

8.2. Gutscheine

Der Geldwert eines erworbenen Gutscheines ist laut Gesetz unbegrenzt gültig. Die Gültigkeit des Gutscheines für einen bestimmten Kurs endet 12 Monaten nach dem Erwerb. Sind nach diesem Zeitraum Preisanpassungen durch den Veranstalter nötig geworden oder existiert der Kurs in der ursprünglich gebuchten Form nicht mehr, ist es BOGENFREUND frei gestellt, einen eventuell nötigen Kostenausgleich nach vorheriger Absprache mit dem Teilnehmer in Rechnung zu stellen oder die Form des Kurses anzupassen.

Sollte ein über einen Gutschein gebuchter Kurs oder ein Training mit festem Termin durch den Teilnehmer storniert werden, gelten die gleichen Regelungen zur Stornierung, wie unter 8.1. beschrieben.

8.3. Widerrufsrecht (bei Onlinebuchungen)

Der Gesetzgeber schreibt ein 14-tägiges Rückgaberecht bei Fernabsatzgeschäften nach § 312 b des BGB vor. BOGENFREUND hält sich an diese Regelungen, weißt jedoch auf Ausnahmen hin, da einige Gegebenheiten denselben Umständen folgen, wie dies bei handwerklichen Sonderanfertigungen und auf die persönlichen Bedürfnisse des Kunden zugeschnittene Waren/Kurse der Fall ist, die laut Fernabsatzgesetz von dieser Regelung ausgenommen sind. Folgende Regelungen gelten ausschließlich bei einer Onlinebuchung durch den Webshop von BOGENFREUND :

Ein 14-tägiges Widerrufsrecht gilt uneingeschränkt und ist ohne die Angabe von Gründen nur dann möglich, wenn:

  1. kein fester Termin vereinbart wurde (z.B. bei einem Gutschein)
  2. das 14-tägige Widerrufsrecht 1 Monat vor einem gebuchten Veranstaltungstermins endet (siehe 8.1.)
  3. keine Ausgaben, Auslagen oder Anschaffungen für den gebuchten Kurs getätigt wurden (siehe 8.1.)

Ein 14-tägiges Widerrufsrecht mit Einschränkungen liegt vor, wenn:

  1. die gesetzlichen 14 Tage dieses Rechtes sich mit der Regelung zur Stornierung unter 8.1. überschneiden
  2. ab dem 7. Tag vor Veranstaltungsbeginn erlischt dieses Widerrufsrecht
  3. Ausgaben, Auslagen oder Anschaffungen für den gebuchten Kurs getätigt wurden

Es gelten in diesem Fall die Regelung, die bei einer normalen Stornierung (siehe 8.1.) greifen würden. Ausnahmen liegen im Rahmen einer Kulanz durch BOGENFREUND.

Ein Widerruf muss innerhalb der gesetzlich vereinbarten 14 Tage ausdrücklich schriftlich (Post, Fax, E-Mail) erfolgen und bedarf der schiftlichen Bestätigung durch BOGENFREUND . Der Widerruf muss folgende Angaben enthalten, ist sonst jedoch in seiner Form frei:

  1. Vorname und Name des Käufers
  2. Anschrift des Käufers
  3. Telefonnummer
  4. E-Mailadresse
  5. Gebuchter Kurs inkl. Datum oder Gutscheinnummer
  6. Kaufdatum
  7. Tag des Widerrufs
  8. Bankverbindung
  9. Datum und Unterschrift

Bitte senden Sie Ihren Widerruf an folgende Adresse:

BOGENFREUND
Dr. Oliviero De Simone
Zum Ahltener Flatt 31
29614 Soltau

event[at]bogenfreund.de

Einen Gutschein oder möglicherweise geliehenes Equipment senden Sie bitte unverzüglich und ausreichend frankiert an oben stehende Adresse. Unfreie Sendungen können nicht angenommen werden.

9. Zahlungsweise

Die Bezahlung erfolgt grundsätzlich per Vorkasse (durch Überweisung oder PayPal) sofort nach Erhalt der Rechnung. Sollte eine Zahlung zum Kursbeginn nicht erfolgt sein, behält sich BOGENFREUND das Recht vor, den Kurs zu stornieren. Es gelten dann die Regelungen unter Punkt 8.1. zu Lasten des Kursteilnehmers.

10. Höhere Gewalt

Sofern die Veranstaltung infolge einer bei Vertragsabschluss nicht vorhersehbaren höheren Gewalt erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtig ist, können sowohl BOGENFREUND als auch der Teilnehmer den Veranstaltungsvertrag kündigen. Wird der Vertrag gekündigt, so kann BOGENFREUND für bereits erbrachte Leistungen eine angemessene Entschädigung verlangen.

11. Allgemeines

Den Anweisungen des Event-/ Kursleiters ist Folge zu leisten. Dem Event-/ Kursteilnehmer steht es frei, den Kurs jederzeit ohne Angabe von Gründen zu verlassen. Rückzahlungsanspruch seitens des Kundens besteht hierbei nicht. Der Event-/ Kursleiter verpflichtet sich, das Veranstaltungsgeschehen nach Möglichkeit den Ansprüchen des Kundens anzupassen. Der Event-/ Kursleiter ist berechtigt, das Niveau des Events / Kurses dem Stand der Mehrheit der Gruppe anzupassen.

12. Aufzeichnungen

BOGENFREUND ist berechtigt, Aufzeichnungen des Events / Kurses und seiner Teilnehmer in jeder medialen Form zu erstellen. Voraussetzung hierfür ist, dass diese Aufnahmen nicht versteckt und unsichtbar vorgenommen werden und die Teilnehmer informiert sind. Urheber- und Nutzungsrechte verbleiben bei BOGENFREUND. Der Veranstalter ist berechtigt, diese Medien (Videoaufnahmen, Fotografien, Tonmitschnitte, etc.) kommerziell für eigenen Zwecke zu nutzen. Ein Verkauf der entstandenen Medien an Dritte ist ausgeschlossen. Sollten Teilnehmer einer möglichen Verwendung widersprechen, so müssen Sie dies ausdrücklich schriftlich vor Beginn des Kurses tun. Persönlichkeitsrechte bleiben so unverletzt.

13. Gerichtsstand

Für alle Streitigkeiten im Zusammenhang mit der Event- / Kursteilnahme ist, soweit vereinbar, das Amtsgericht Soltau, Rühberg 138, 29614 Soltau zuständig.

14. Salvatorische Klausel

Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser Vertragsbedingungen ungültig sein, so wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

__________________________________________________________________________

AGBs ONLINESHOP / VERKAUF VON WAREN

§ 1 Grundlegende Bestimmungen(1) Die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge, die Du mit uns als Anbieter (BOGENFREUND | Dr. Oliviero De Simone) über die Internetseite www.bogenfreund.de schließt. Soweit nicht anders vereinbart, wird der Einbeziehung gegebenenfalls von Dir verwendeter eigener Bedingungen widersprochen.

(2) Verbraucher im Sinne der nachstehenden Regelungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Unternehmer ist jede natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer selbständigen beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit handelt.


§ 2 Zustandekommen des Vertrages
(1) Gegenstand des Vertrages ist der Verkauf von Waren.

Unsere Angebote im Internet sind unverbindlich und kein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages.

(2) Du kannst ein verbindliches Kaufangebot (Bestellung) über das Online-Warenkorbsystem abgeben.

Dabei werden die zum Kauf beabsichtigten Waren im „Warenkorb” abgelegt. Über die entsprechende Schaltfläche in der Navigationsleiste kannst Du den „Warenkorb” aufrufen und dort jederzeit Änderungen vornehmen. Nach Aufrufen der Seite „Kasse” und der Eingabe der persönlichen Daten sowie der Zahlungs- und Versandbedingungen werden abschließend nochmals alle Bestelldaten auf der Bestellübersichtsseite angezeigt.
Vor Absenden der Bestellung hats Du die Möglichkeit, hier sämtliche Angaben nochmals zu überprüfen, zu ändern (auch über die Funktion „zurück” des Internetbrowsers) bzw. den Kauf abzubrechen.
Mit dem Absenden der Bestellung über die Schaltfläche “kaufen” gibst Du ein verbindliches Angebot bei uns ab.
Du erhältst zunächst eine automatische E-Mail über den Eingang Deiner Bestellung, die noch nicht zum Vertragsschluss führt.

(3)  Die Annahme des Angebots (und damit der Vertragsabschluss) erfolgt innerhalb von 2 Tagen durch Bestätigung in Textform (z.B. E-Mail), in welcher Dir die Ausführung der Bestellung oder Auslieferung der Ware bestätigt wird (Auftragsbestätigung).

Solltest Du keine entsprechende Nachricht erhalten haben, bist Du nicht mehr an Deine Bestellung gebunden. Gegebenenfalls bereits erbrachte Leistungen werden in diesem Fall unverzüglich zurückerstattet.

(4) Falls wir ohne eigenes Verschulden zur Lieferung der bestellten Ware nicht in der Lage sind, weil unser Lieferant seine vertraglichen Verpflichtungen nicht erfüllt, sind wir dem Kunden gegenüber zum Rücktritt berechtigt. In diesem Fall wird der Kunde unverzüglich darüber informiert, dass das bestellte Produkt nicht zur Verfügung steht. Die gesetzlichen Ansprüche des Kunden bleiben unberührt. Ein eventuell bereits bezahlter Kaufpreis wird unverzüglich erstattet.

(5) Deine Anfragen zur Erstellung eines Angebotes sind für Dich unverbindlich. Wir unterbreiten Dir hierzu ein verbindliches Angebot in Textform (z.B. per E-Mail), welches Du innerhalb von 5 Tagen annehmen kannst.

(6) Die Abwicklung der Bestellung und Übermittlung aller im Zusammenhang mit dem Vertragsschluss erforderlichen Informationen erfolgt per E-Mail zum Teil automatisiert. Du hast deshalb sicherzustellen, dass die von Dir bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse zutreffend ist, der Empfang der E-Mails technisch sichergestellt und insbesondere nicht durch SPAM-Filter verhindert wird.


§ 3 Besondere Vereinbarungen zu angebotenen Zahlungsarten

(1) Bonitätsprüfung

Sofern wir in Vorleistung treten, z.B. bei Zahlung auf Rechnung oder Lastschrift, werden Deine Daten zur Wahrung unserer berechtigten Interessen zum Zwecke der Bonitätsprüfung auf der Basis mathematisch-statistischer Verfahren an die Bürgel Wirtschafsinformationen GmbH & Co. KG, Postfach 500 166, 22701 Hamburg,  weitergegeben. Wir behalten uns das Recht vor, Dir im Ergebnis der Bonitätsprüfung die Zahlungsart auf Rechnung oder Lastschrift zu verweigern.

(2) SEPA-Lastschrift (Basis- und/ oder Firmenlastschrift)

Bei Zahlung per SEPA-Basislastschrift oder per SEPA-Firmenlastschrift ermächtigst Du uns durch Erteilung eines entsprechenden SEPA-Mandats, den Rechnungsbetrag vom angegebenen Konto einzuziehen. Wir stellen Dir auf unserer Internetseite oder spätestens unmittelbar nach Vertragsschluss per E-Mail die Formulare zur Erteilung des SEPA-Mandats zur Verfügung. Du bist verpflichtet, innerhalb von 5 Tagen nach Vertragsschluss das von Dir zu erteilende Mandat schriftlich mit Deiner Unterschrift an uns zu übersenden.

Der Einzug der Lastschrift erfolgt bei Lieferung der Ware in Deutschland innerhalb von 2-3 Tagen, bei Auslandslieferungen innerhalb von 2-3 Tagen nach Vertragsschluss.

Die Frist für die Übermittlung der Vorabankündigung (Pre-Notification) wird auf 5 Tage vor dem Fälligkeitsdatum verkürzt. Du bist verpflichtet für die ausreichende Deckung des Kontos zum Fälligkeitsdatum zu sorgen. Im Falle einer Rücklastschrift aufgrund Dines Verschuldens hats Du die anfallende Bankgebühr zu tragen.
Wir behalten uns das Recht vor, im Einzelfall die Zahlungsarten SEPA-Basislastschrift und/ oder SEPA-Firmenlastschrift auszuschließen.

§ 4 Zurückbehaltungsrecht, Eigentumsvorbehalt

(1) Ein Zurückbehaltungsrecht kannst Du nur ausüben, soweit es sich um Forderungen aus demselben Vertragsverhältnis handelt.

(2)  Die Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises unser Eigentum.


§ 5 Haftung

(1)  Wir haften jeweils uneingeschränkt für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Weiter haften wir ohne Einschränkung in allen Fällen des Vorsatzes und grober Fahrlässigkeit, bei arglistigem Verschweigen eines Mangels, bei Übernahme der Garantie für die Beschaffenheit des Kaufgegenstandes und in allen anderen gesetzlich geregelten Fällen.

(2)  Die Haftung für Mängel im Rahmen der gesetzlichen Gewährleistung richtet sich nach der entsprechenden Regelung in unseren Kundeninformationen (Teil II).

(3)  Sofern wesentliche Vertragspflichten betroffen sind, ist unsere Haftung bei leichter Fahrlässigkeit auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden beschränkt. Wesentliche Vertragspflichten sind wesentliche Pflichten, die sich aus der Natur des Vertrages ergeben und deren Verletzung die Erreichung des Vertragszweckes gefährden würde sowie Pflichten, die der Vertrag uns nach seinem Inhalt zur Erreichung des Vertragszwecks auferlegt, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst möglich machen und auf deren Einhaltung Du regelmäßig vertrauen darfst.

(4)  Bei der Verletzung unwesentlicher Vertragspflichten ist die Haftung bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen ausgeschlossen.  

(5) Die Datenkommunikation über das Internet kann nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. Wir haften insoweit weder für die ständige noch ununterbrochene Verfügbarkeit der Webseite und der dort angebotenen Dienstleistung.


§ 6 Rechtswahl, Erfüllungsort, Gerichtsstand

(1)  Es gilt deutsches Recht. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur, soweit hierdurch der durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates des gewöhnlichen Aufenthaltes des Verbrauchers gewährte Schutz nicht entzogen wird (Günstigkeitsprinzip).

(2)  Erfüllungsort für alle Leistungen aus den mit uns bestehenden Geschäftsbeziehungen sowie Gerichtsstand ist unser Sitz, soweit Du nicht Verbraucher, sondern Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen bist. Dasselbe gilt, wenn Du keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder der EU hast oder der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. Die Befugnis, auch das Gericht an einem anderen gesetzlichen Gerichtsstand anzurufen, bleibt hiervon unberührt.

(3)  Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden ausdrücklich keine Anwendung.


§ 7 Jugendschutz(1)  Beim Verkauf von Ware, die den Regelungen des Jugendschutzgesetzes unterfällt, gehen wir nur Vertragsbeziehungen mit Kunden ein, die das gesetzlich vorgeschriebene Mindestalter erreicht haben.
Auf bestehende Altersbeschränkungen wird in der jeweiligen Artikelbeschreibung hingewiesen.

(2)  Du versicherst mit Absenden Ihrer Bestellung, das gesetzlich vorgeschriebene Mindestalter erreicht zu haben und dass Deine Angaben bezüglich Deines Namens und Deiner Adresse richtig sind. Du bist verpflichtet, dafür Sorge zu tragen, dass nur Du selbst oder solche von Dir zur Entgegennahme der Lieferung ermächtigte Personen, die das gesetzlich vorgeschriebene Mindestalter erreicht haben, die Ware in Empfang nehmen.

(3)  Soweit wir aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen verpflichtet sind, eine Alterskontrolle vorzunehmen, weisen wir den mit der Lieferung beauftragten Logistikdienstleister an, die Lieferung nur an Personen zu übergeben, die das gesetzlich vorgeschriebene Mindestalter erreicht haben, und sich im Zweifelsfall den Personalausweis der die Ware in Empfang nehmenden Person zur Alterskontrolle vorzeigen zu lassen.

(4) Soweit wir über das gesetzlich vorgeschriebene Mindestalter hinausgehend in der jeweiligen Artikelbeschreibung ausweisen, dass Du für den Kauf der Ware das 18. Lebensjahr vollendet haben musst, gelten vorstehende Absätze 1-3 mit der Maßgabe, dass anstelle des gesetzlich vorgeschriebenen Mindestalters Volljährigkeit vorliegen muss.

_______________________________________________________________________________________


II. Kundeninformationen

1. Identität des Verkäufers

BOGENFREUND / Solo-Unternehmen
Dr Oliviero De Simone
Zum Ahlftener Flatt 31
29614 Soltau
Deutschland
Telefon: 0172-2330705
E-Mail: event@bogenfreund.de



2. Informationen zum Zustandekommen des Vertrages

Die technischen Schritte zum Vertragsschluss, der Vertragsschluss selbst und die Korrekturmöglichkeiten erfolgen nach Maßgabe des § 2 unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Teil I.).

3. Vertragssprache, Vertragstextspeicherung

3.1. Vertragssprache ist deutsch.

3.2. Der vollständige Vertragstext wird von uns nicht gespeichert. Vor Absenden der Bestellung über das Online – Warenkorbsystem  können die Vertragsdaten über die Druckfunktion des Browsers ausgedruckt oder elektronisch gesichert werden. Nach Zugang der Bestellung bei uns werden die Bestelldaten, die gesetzlich vorgeschriebenen Informationen bei Fernabsatzverträgen und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen nochmals per E-Mail an Dich übersandt.

3.3. Bei Angebotsanfragen außerhalb des Online-Warenkorbsystems erhalten Sie alle Vertragsdaten im Rahmen eines verbindlichen Angebotes per E-Mail übersandt, welche Sie ausdrucken oder elektronisch sichern können.

4. Verhaltenskodizes

4.1. Wir haben uns den Käufersiegel-Qualitätskriterien der Händlerbund Management AG unterworfen, die unter folgendem Link einsehbar sind: http://www.haendlerbund.de/images/content/kaeufersiegel/kaeufersiegel-qualitatskriterien.pdf

5. Wesentliche Merkmale der Ware oder Dienstleistung
 
Die wesentlichen Merkmale der Ware und/oder Dienstleistung finden sich in der Artikelbeschreibung und den ergänzenden Angaben auf unserer Internetseite.

6. Preise und Zahlungsmodalitäten

6.1. Die in den jeweiligen Angeboten angeführten Preise sowie die Versandkosten stellen Gesamtpreise dar. Sie beinhalten alle Preisbestandteile einschließlich aller anfallenden Steuern.

6.2. Die anfallenden Versandkosten sind nicht im Kaufpreis enthalten. Sie sind über eine entsprechend bezeichnete Schaltfläche auf unserer Internetpräsenz oder in der jeweiligen Artikelbeschreibung aufrufbar, werden im Laufe des Bestellvorganges gesondert ausgewiesen und sind von Ihnen zusätzlich zu tragen, soweit nicht die versandkostenfreie Lieferung zugesagt ist.

6.3. Die Dir zur Verfügung stehenden Zahlungsarten sind unter einer entsprechend bezeichneten Schaltfläche auf unserer Internetpräsenz oder in der jeweiligen Artikelbeschreibung ausgewiesen.

6.4. Soweit bei den einzelnen Zahlungsarten nicht anders angegeben, sind die Zahlungsansprüche aus dem geschlossenen Vertrag sofort zur Zahlung fällig.

7. Lieferbedingungen

7.1. Die Lieferbedingungen, der Liefertermin sowie gegebenenfalls bestehende Lieferbeschränkungen finden sich unter einer entsprechend bezeichneten Schaltfläche auf unserer Internetpräsenz oder in der jeweiligen Artikelbeschreibung.

7.2. Soweit Du Verbraucher bist, ist gesetzlich geregelt, dass die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Sache während der Versendung erst mit der Übergabe der Ware an Dich übergeht, unabhängig davon, ob die Versendung versichert oder unversichert erfolgt. Dies gilt nicht, wenn Du eigenständig ein nicht vom Unternehmer benanntes Transportunternehmen oder eine sonst zur Ausführung der Versendung bestimmte Person beauftragt hast.

7.3 Falls wir ohne eigenes Verschulden zur Lieferung der bestellten Ware nicht in der Lage sind, weil unser Lieferant seine vertraglichen Verpflichtungen nicht erfüllt, sind wir dem Kunden gegenüber zum Rücktritt berechtigt. In diesem Fall wird der Kunde unverzüglich darüber informiert, dass das bestellte Produkt nicht zur Verfügung steht. Die gesetzlichen Ansprüche des Kunden bleiben unberührt. Ein eventuell bereits bezahlter Kaufpreis wird unverzüglich erstattet.

8. Gesetzliches Mängelhaftungsrecht

8.1. Es bestehen die gesetzlichen Mängelhaftungsrechte.

8.2. Als Verbraucher wirst Du gebeten, die Ware bei Lieferung umgehend auf Vollständigkeit, offensichtliche Mängel und Transportschäden zu überprüfen und uns sowie dem Spediteur Beanstandungen schnellstmöglich mitzuteilen. Kommst Du dem nicht nach, hat dies keine Auswirkung auf Deine gesetzlichen Gewährleistungsansprüche.

Diese AGB und Kundeninformationen wurden von den auf IT-Recht spezialisierten Juristen des Händlerbundes erstellt und werden permanent auf Rechtskonformität geprüft. Die Händlerbund Management AG garantiert für die Rechtssicherheit der Texte und haftet im Falle von Abmahnungen. Nähere Informationen dazu finden Sie unter: http://www.haendlerbund.de/agb-service.

Cookie Hinweis von Real Cookie Banner