Keystone Mercury – ein besonderer Langbogen im Reflex/Deflex Design

jkjlkj

Der Bogenfreund kam letztens in den Genuß den Mercury Langbogen von Keystone zu testen. Dieser wurde freundlicherweise von Black Flash Archery zur Verfügung gestellt.

Nachdem der Bogen eingetroffen war, ging es dann auch sofort in die Bogenhalle um diesen sehr schönen, dezenten und eleganten Langbogen in Reflex/Deflex Bauweise auf Herz und Nieren zu prüfen.

Hochwertig, schnell, leise - der Mercury von Keystone

Vom äußeren Erscheinungsbild macht der Mercury einen zurückhaltenden aber eleganten Eindruck. Die Verarbeitung ist sauber und auf hohem Niveau. Ein Blick auf die Wurfarmenden zeigt bereits die erste Auffälligkeit: Phenoltips – das bedeutet Fastflight-tauglich!

Der Testbogen hat 50 lbs auf dem Tacho und dann wollen wir mal. Gleich auf Anhieb gelingt ein sauberer Schuß, der eigentlich so richtig gar nicht wahrzunehmen war. Extreme Schußruhe (für einen Langbogen!) und ein sehr leises Ablaßgeräusch verwirren im ersten Moment. Danach geht der Spaß dann los!
Pfeil-Serie um Pfeilserie. Der Bogen geht darauf in der Bogenhalle durch diverse Hände – allen Bogenschützen des BSV Hohe Heide wollen den Bogen schießen und attestieren alle – ohne Ausnahme – dem Mercury hervorragende Schußeigenschaften. Ein schneller und effektiver Langbogen übrigens.

Fazit
Dieser Langbogen ist besonders! Schießt sich wie ein Recurve, ist auf hohem Niveau verarbeitet und wirft verdammt schnell! Eine echte Empfehlung für fortgeschrittene Bogenschützen. Auch wenn er mit 560 EUR zu buche schlägt – ist sein Geld wert!

Dieser Beitrag wurde unter Produktvorstellung abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *